Zum Inhalt springen
25.07.2019

Sonderausstellung Prinz Max von Sachsen

Ein Video von der Eröffnung der Sonderausstellung zu Prinz Max von Sachen mit Aufnahmen des Chores des Collegium Orientale Eichstätt, erstellt von Fürstenhäuser-Kulturträger.eu (zuerst veröffentlicht auf: www.instagram.com/fuerstenhaeuser.kulturtraeger/)

In der Ankündigung der von 13. April bis 3. November 2019 dauernden Ausstellung heißt es: „Prinz Max war in vielen persönlichen Lebensentscheidungen seiner Zeit voraus: Als Experte für die Ostkirchen trat er für deren Einheit mit der Westkirche auf Augenhöhe ein.“ Die Ausstellung zeigt persönliche Gegenstände aus dem Besitz des Prinzen. Dazu gehören beispielsweise sein Feldaltar aus dem Ersten Weltkrieg, ein von Königin Carola von Sachsen extra für ihn besticktes Messgewand sowie die Monstranz einer kleinen Dorfkirche bei Eichstätt. Diese ließ Max anfertigen und mit Edelsteinen aus seinem Erbe verzieren, um sie dann der Kirche zu schenken.

Nächster Termin

Mittwoch, 16. Oktober
20.00 Uhr

Finanzbericht 2018 des Bischöflichen Seminars St. Willibald, Eichstätt