Zum Inhalt springen
26.02.2009

Predigt am Hochfest der heiligen Walburga

„Wir brauchen Frauen und Männer, die in der Haltung der Geduld und Demut die Trennmauern zwischen den Menschen in dieser Welt stören!“ Der Eichstätter Bischof Dr. Gregor Maria Hanke OSB stellte den zahlreich erschienenen Gläubigen in seiner Predigt zum Hochfest der heiligen Walburga am 26. Februar 2009 in der Grabeskirche der Diözesanpatronin die heilige Äbtissin als Vorbild vor Augen.

Mittwochabends im Seminar

Während der Vorlesungszeit laden wir herzlich zur Mitfeier der Hl. Messe um 20.00 Uhr in die Kreuzkapelle und zur anschließenden Begegnung ein. Um 21.30 Uhr besteht die Möglichkeit zur Anbetung und Komplet.

Die Termine der nächsten Gottesdienste werden frühzeitig bekannt gegeben. 

 

Derzeit kein Kalendereintrag vorhanden

Finanzbericht 2018 des Bischöflichen Seminars St. Willibald, Eichstätt